WildStar-Support

Low FPS

Wie optimiere oder verbessere ich die Leistung von WildStar?

Wenn beim Spielen von WildStar Probleme mit der Spielleistung auftreten, versucht bitte Folgendes:

  • Überprüft, ob die Hardware unseren minimalen Systemvoraussetzungen entspricht, die hier aufgelistet sind.
  • Ladet die aktuellen Grafiktreiber herunter und installiert sie.
  • Bitte lest den Abschnitt Aktualisieren der Videotreiber, um Anweisungen zur Aktualisierung eurer Grafikkarte zu erhalten.
  • Passt die Video-Optionen im Spiel unter „Konfigurieren“ im Charakterauswahl-Menü an oder drückt im Spiel „Esc“ und öffnet das Register „Video“.

Weitere Informationen zu bekannten Problemen und Tipps zur Fehlerbehebung findet ihr weiter unten:

 

Ich verwende eine Konfiguration mit mehreren Grafikkarten (AMD Crossfire und NVIDIA SLI), aber sie funktionieren nicht ordnungsgemäß.

Bitte versucht Folgendes:

  • Ladet die aktuellen Treiber von NVIDIA und AMD herunter und installiert sie.
  • Bitte lest den Abschnitt Aktualisieren der Videotreiber, um Anweisungen zur Aktualisierung eurer Grafikkarte zu erhalten.

Wichtig: NVIDIA-Benutzern wird außerdem geraten, beim Aktualisieren der Treiber die Option für die „clean Installation“ zu wählen. Wählt dazu bei der Installation die Option Custom (Advanced)und auf der folgenden Seite die Option Perform a clean installation.

 

Ich habe eine Grafikkarte von NVIDIA und erhalte die Fehlermeldung „Der Anzeigetreiber reagiert nicht mehr“.

  1. Wenn ihr eine Grafikkarte von NVIDIA verwendet und ein schwarzer Bildschirm auftritt, stellt bitte den Energiesparmodus wie unten beschrieben aufMaximale Leistung bevorzugen ein:
  2. Rechtsklickt auf den Desktop und wählt Systemsteuerung.
  3. Wählt im Bereich 3D-Einstellungen die Option 3D-Einstellungen verwalten.
  4. Wählt den Reiter Programmeinstellungen.
  5. Wählt in der Auswahlliste WildStar (WildStar.exe).
  6. Sucht in der Liste der Features den Eintrag Energiesparmodus und ändert die Einstellung zu Maximale Leistung bevorzugen.
  7. Klickt in der rechten unteren Ecke der Systemsteuerung auf Übernehmen.

Wichtig: Diese Lösung funktioniert möglicherweise nicht bei allen Benutzern.

 

Ich verwende einen Prozessor der Serie AMD FX/Bulldozer und bin von verminderter Leistung unter Windows 7 betroffen.

Wenn ihr unter Windows 7 einen Prozessor der Serien AMD FX/Bulldozer oder AMD Opteron 4200/6200 verwendet, versucht Folgendes:

  1. Besucht die Website http://support.microsoft.com/kb/2645594.
  2. Klickt auf Hotfixdownload verfügbar, um die für euer Betriebssystem geeignete Version dieses Hotfixes herunterzuladen und zu installieren.
  3. Startet euren Computer danach neu.
  4. Besucht die Website http://support.microsoft.com/kb/2646060.
  5. Klickt auf Hotfixdownload verfügbar, um die für euer Betriebssystem geeignete Version dieses Hotfixes herunterzuladen und zu installieren.
  6. Startet euren Computer danach neu.
  7. Startet WildStar.

Wichtig: Dies ist ein Hotfix für das Betriebssystem. Wie bei Hotfixes üblich, kann es zu instabiler Ausführung des Systems kommen. Wenn ihr davon betroffen seid, deinstalliert die Hotfixes umgehend.

Ich verwende eine AMD-Grafikkarte und die Spielwelt und/oder der Bildschirm für die Charakterauswahl werden ganz in Schwarz, Blau oder Weiß dargestellt.

Ladet die aktuellen Treiber und Anwendungsprofile für AMD herunter und installiert sie.

Wichtig: Ihr müsst euren Computer neu starten, damit die Fehlerbehebung angewandt wird.

 

Aktualisieren der Videotreiber

Wie finde ich heraus, welche Art Grafikkarte mein Computer verwendet?

Anweisungen für Windows®:

 

  1. Windows XP oder früher: Klickt auf Start und dann auf Ausführen.

Bei Windows Vista® oder späteren Versionen: Haltet die Windows-Taste gedrückt, während ihr die R-Taste drückt.

  1. Gebt unter Ausführen im Textfeld DxDiag ein. Klickt auf OK.
  2. Klickt auf den Reiter Anzeige, um Informationen zu eurer Grafikkarte anzuzeigen. Unter Chiptyp sollte eure installierte Karte erscheinen. Die installierte Treiberversion und ihr Datum ist rechts aufgelistet.

So prüft ihr, welche Grafikkarte unter Windows Vista installiert ist:

  1. Drückt die Windows-Taste, klickt auf Suche starten und gebt DxDiag ein.
  2. Drückt die Eingabe-Taste, um das DirectX-Tool anzuzeigen.
  3. Klickt auf den Reiter Anzeige, um Informationen zu eurer Grafikkarte anzuzeigen. Unter Chiptyp sollte eure installierte Karte erscheinen. Die installierte Treiberversion und ihr Datum ist rechts aufgelistet.

 

Aktualisieren der Treiber für NVIDIA® GeForce

Installation der NVIDIA®-Grafiktreiber:

  1. Ladet die aktuellen Treiber auf der Seite Treiber Downloads der NVIDIA-Website herunter und speichert sie.
  • Führt das Installationsprogramm nicht sofort aus.
  • Wählt Start – Systemsteuerung Programme hinzufügen/entfernen.
  • Klickt auf NVIDIA-Treiber. Stellt sicher, dass ihr lediglich die Treiber für die Anzeige deinstalliert.
  • Deinstalliert nicht die Treiber für den NVIDIA nForce-Chipsatz, da dies zu instabiler Systemausführung führen kann.
  • Klickt auf Ändern/Entfernen.
  • Klickt im Fenster für die NVIDIA-Deinstallation auf Ja, um fortzufahren.
  • Startet euren Computer nach abgeschlossener Deinstallation neu.
  • Während des Neustarts erscheint der Windows® Hardware Wizard. Brecht ihn ab.
  • Wenn eure Karte einen zweiten Monitor unterstützt, müsst ihr möglicherweise zweimal abbrechen.
  • Installiert die aktuellen Videotreiber, indem ihr das von der NVIDIA-Website heruntergeladene Installationsprogramm ausführt.
  • Startet euren Computer noch einmal neu, um den Installationsvorgang abzuschließen.

 

Aktualisierung der ATI™ Radeon®-Treiber

Installation der Treiber für ATI™ Radeon®-Karten:

  1. Klickt hier, um die Seite der ATI-Treiber & -Software aufzurufen.
  2. Wählt die Serie eurer Radeon-Karte aus dem zweiten Dropdown-Menü aus.
  3. Wählt die Modellnummer eurer Radeon-Karte aus dem dritten Dropdown-Menü aus.
  4. Wählt eure Windows®-Version aus dem vierten Dropdown-Menü aus.
  5. Klickt auf Display Results
  6. Klickt auf die Schaltfläche Download neben „Catalyst Software Suite“.
  7. Speichert die Datei auf eurem Desktop. Führt das Installationsprogramm nicht sofort aus.
  8. Klickt auf Start.
  9. Klickt auf Systemsteuerung.
  10. Klickt auf Programme hinzufügen/entfernen (bzw. Programme in Windows Vista® und 7).
  11. Klickt auf ATI Display Driver.
  12. Klickt auf Ändern/Entfernen.
  13. Klickt im Fenster für die ATI-Deinstallationauf Select all und danach auf OK.
  14. Startet euren Computer nach abgeschlossener Deinstallation neu.
  15. Während des Neustarts erscheint der Windows Hardware Wizard. Brecht ihn ab (wenn eure Karte einen zweiten Monitor unterstützt, müsst ihr möglicherweise zweimal abbrechen).
  16. Installiert die aktuellen Videotreiber, indem ihr das von der ATI-Website heruntergeladene Installationsprogramm ausführt.
  17. Startet euren Computer noch einmal neu, um den Installationsvorgang abzuschließen.

Aktualisierung von Intel®-Treibern

Installation der Intel®-Videotreiber:

  1. Besucht die Treiber-Update-Website von Intel.
  2. Klickt auf den dem Modell eurer Videokarte entsprechenden Link.
  3. Klickt auf den Link Treiber und Software herunterladen unter Die aktuellsten Downloads.
  • Wenn ihr den Link nicht seht, klickt stattdessen auf Alle anzeigen.
  • Wählt euer Betriebssystem aus der Liste und klickt auf den Link für den aktuellsten dort gelisteten Grafiktreiber.
  • Klickt auf Download, umdas Installationsprogramm für den Treiber herunterzuladen.
  • Wenn ihr dazu aufgefordert werdet, speichert die Datei am besten auf eurem Desktop, um sie leicht wiederzufinden.

                Installiert die aktuellen Videotreiber, indem ihr das heruntergeladene Installationsprogramm ausführt.

                Startet euren Computer neu, um den Installationsvorgang abzuschließen.

Wenn ihr diese Treiber nicht installieren könnt, konsultiert den Hersteller eures Systems, um die aktuellen Videotreiber für euren Computer zu erhalten.

 

Aktualisieren von Videotreibern auf Laptops

Alle anderen Laptop-Treiber müsst ihr direkt vom Hersteller eures Laptops besorgen. Leider stellen Hersteller von Laptops in der Regel aktualisierte Treiberversionen weniger häufig zur Verfügung als die Hersteller der Videokarten. Das kann zur Folge haben, dass der aktuelle ATI-Treiber eine Woche alt sein mag, während der letzte aktualisierte Treiber eures Laptop-Herstellers ein Jahr alt sein könnte.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 26 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen